Es war einmal im Jahre 2019 …

Wie der Phönix aus der Asche beschloss der Tierpark Hamm nach 85 Jahren sich neu zu erfinden!

Er war zwar noch nicht alt und müde, aber die vergangenen Jahrzehnte waren sehr anstrengend und sein äußeres Erscheinen
ließ langsam stark zu wünschen übrig. Ein neues Gewand musste her und man machte sich in der Welt der Menschen daran,
die Zukunft zu entwerfen. Gehege und Gebäude sollten für die tierischen und die großen menschlichen Bewohner
umgestaltet werden und für die kleinen Menschen sollte eine spannende neue Erlebniswelt entstehen. Die Menschen begannen,
einen klassischen Spielplatz zu entwerfen und Langeweile kehrte langsam ein…

Da wurde der Rat der Fabeltiere hellhörig und auf der alljährlichen Konferenz der Fabeltiere in der ‚Geheimen Welt von Turisede‘
wurden die wirren Planungen der Menschen heiß diskutiert. Die ersten Entwürfe gefielen den Fabeltieren überhaupt nicht und
es bestand die große Sorge, dass die Entwicklung der Spielwelt viel zu ernst genommen werde.

Der Rat der Fabeltiere fasste daraufhin den Entschluss, eine Gruppe von tapferen Helfern in die Welt der Menschen zu entsenden
und für Unordnung zu sorgen! Schnell meldeten sich viele Fabeltiere freiwillig und die Auswahl an tapferen Recken fiel schwer,
doch es fanden sich Fabeltiere, die sich in der Region gut auskannten und Meister ihres Handwerkes waren.

Die Vorbereitungen für eine abenteuerliche Reise wurden getroffen und es geschah in einer Nacht zu Beginn des Jahres 2020,
als sich die Helden auf den Weg nach Hamm machten um eine fantastische Fabeltier-Erlebniswelt entstehen zu lassen,
in der immer der Spaß im Vordergrund steht.

Aber haltet die Augen auf! Bisher ist es noch niemandem gelungen, die nachtaktiven Fabeltiere zu Gesicht zu bekommen …

Foto: Hübner, Stadt Hamm

 

 

Pressemitteilung der Stadt Hamm vom 26.02.2020:

 

Der erste „Affenturm“ steht: Arbeiten für Fabeltier-Erlebniswelt haben begonnen

Die Fabeltier-Erlebniswelt im Hammer Tierpark nimmt Gestalt an: Der erste Turm für den Kletterparcours der „Affenkletterei“ ist am Rosenmontag, 24. Februar, mit schwerem Gerät aufgestellt worden. Der Kletterparcours stellt die erste Komponente der Fabeltier-Erlebniswelt dar, die auf rund 4.000 Quadratmetern Fläche im Tierpark entsteht und den ehemaligen Spielplatz ersetzt. Die „Affenkletterei“ soll im Laufe des März aufgebaut werden. Pünktlich zum Saisonbeginn Ende März wird sie zum Spielen freigegeben. Die weiteren Abschnitte sollen bis zu den Sommerferien errichtet und freigegeben werden. Parallel dazu werden die vorhandenen Spielbereiche Schritt für Schritt zurückgebaut.

Biber-Burg und Eulen-Schule

Die Fabeltier-Erlebniswelt entsteht im Rahmen einer ganzheitlichen Tierparkmodernisierung, die der Rat der Stadt Hamm im Dezember 2018 beschlossen hat und die in den kommenden Jahren im Tierpark umgesetzt wird. Insgesamt investiert die Stadt Hamm rund zwölf Millionen Euro in die Modernisierung, wovon eine Million Euro in der Fabeltier-Erlebniswelt verbaut wird. Dabei entsteht kein gewöhnlicher neuer Spielplatz: Das Thema „Spielen“ wird in einer eigenen Erlebniswelt inszeniert, die sowohl klassische Elemente als auch fantasievolle Rollenspielbereiche vorhält. Jedem Teilbereich ist ein Fabeltier zugeordnet. Beispielsweise entstehen eine Art Biber-Burg mit Deutschlands größtem Wasserkissen drum herum und eine Eulen-Schule mit Rutsche in einem Turm, der einem alten Baumstamm gleicht. Die Erlebniswelt bietet klassische Spielgeräte, Klettermöglichkeiten sowie Wasserspiele für Kinder aller Altersklassen.

Die Fabeltier-Erlebniswelt ist im Sommer 2019 als Sieger eines Gestaltungswettbewerbs für die Spielplatzfläche des Tierparks von einer Jury ausgewählt worden. Weitere Maßnahmen der Modernisierung sind unter anderem die Errichtung neuer Parkplätze, die zum Saisonbeginn 2020 abgeschlossen sein wird, eine neue Lemurenanlage (im Bau), eine Indoor-Spielhalle (für 2021 geplant), eine Neugestaltung des Eingangsbereichs (für 2022 geplant) und eine neue Tigeranlage (für 2022 geplant).