Jetzt sammeln: Die Sticker des Tierpark Hamm

Ob Briefmarken, Kronkorken oder Artikel vom Lieblingsverein: Viele teilen eine bestimmte Leidenschaft: Das Sammeln. Nun will auch der Tierpark Hamm die Zoofans in den Bann der Sammelleidenschaft ziehen. Anlässlich des 90-jährigen Jubiläums veröffentlich der Park nun ein Stickeralbum! Auf 51 Seiten können ab sofort 186 Fotos in Form von kleinen Stickern der Tiere aus dem Tierpark Hamm gesammelt, getauscht und eingeklebt werden.
„Uns ist es wichtig, dass es ausschließlich Fotos von unseren Tieren aus dem Tierpark als Sammelsticker gibt und nicht irgendein Symbolfoto einer Antilope aus dem Internet.“, erklärt Tierparksprecherin Verena Siewert. „So möchten wir den Park mit seinen Bewohnern den Besuchern noch einmal auf einer anderen Art und Weise besser und auch persönlicher vorstellen.“, so Siewert weiter.
Neben außergewöhnlichen und teilweise lustigen Fotos der tierischen Bewohner bekommen Sammler auch Informationen zur Tierart selbst und zu den einzelnen Tieren. So wird beispielsweise die Sibirische Tigerdame Kira mit ihren Eigenarten vorgestellt oder auch der Fossa Betafo, der im Zoo Duisburg geboren wurde, aber im Rahmen des Europäische Erhaltungszuchtprogramm für die Fossa nach Hamm gezogen ist.

Stickeralbum ab sofort erhältlich

Das Stickeralbum ist ab sofort im Zooshop des Tierpark Hamm, in der Geschäftsstelle des Westfälischen Anzeigers in der Innenstadt und ab Freitag in allen Sparkassenfilialen in Hamm für 3,00€ erhältlich. Ein Stickertütchen mit je 4 Stickern gibt es für 0,30€. Alle Jahreskarteninhaber des Tierparks erhalten das Stickeralbum für einen Sonderpreis von 1,50€ an der Tierpark-Kasse. Ein besonderes Geschenk will der Tierpark seinen treuen Jahreskarteninhabern am ersten Wochenende machen: Von Mittwoch, 8. Mai, bis einschließlich Sonntag, der 12. Mai, bekommen Jahreskarteninhaber gegen Vorlage ihrer Karte ein Stickeralbum kostenlos im Tierpark. Pro Familie gibt es ein Album.

Zicklein bei den Vierhornziegen im Tierpark Hamm

Der Tierpark Hamm freut sich gerade über zahlreiche Jungtiere. Auch bei den Vierhornziegen gibt es jetzt den ersten Nachwuchs. Die ersten Zicklein sind da! Sie sind am 25. und am 26. April im Tierpark Hamm zur Welt gekommen. Weitere Jungtiere werden in den kommenden Wochen noch erwartet.
Die ersten Tage haben die Zicklein mit ihren Müttern noch im Stall verbracht, um eine geeignete Mutter-Kind-Bindung aufzubauen. Nun können Besucher die Jungtiere auf der großen Außenanlage bereits sehen. Sie halten sich noch stark an ihre Mütter, erkunden aber auch bereits selbst ihr neues Zuhause.

Vierhornziegen sind stark gefährdet. In ganz Deutschland gibt es nur vier zoologische Einrichtungen, in denen Vierhornziegen gehalten werden.

55 Naturprofis in Hamm wurden ausgezeichnet

Seit 33 Jahren ist es eine feste Tradition in Hamm: Die Verleihung der Naturprofi-Urkunden. Die fand trotz Regen in diesem Jahr wieder im Tierpark Hamm statt. Insgesamt 55 junge Experten wurden in diesem Jahr von Oberbürgermeister Marc Herter persönlich ausgezeichnet. Die jungen Experten mussten für diese Auszeichnung mindestens vier Veranstaltungen des Umweltkalenders der Stadt Hamm besuchen. Im Tierpark Hamm konnte beispielsweise das Haustierdiplom erreicht werden.
Neben einer Urkunde konnten sich die Kinder noch über ein Geschenkset freuen, in dem unter anderem eine Trinkflasche, Wildfutter vom Tierpark und ein Mini-Wasserlabor enthalten war.